Eigene Wege gehen. Ziele erreichen. Schritt für Schritt.

 

Stärken bewusst einsetzen

Authentisch auftreten

Entscheidungen treffen

Konfrontationen begegnen

Team- und Führungsfähigkeit

 

Pferde und Coach unterstützen Sie dabei, Ihre Stärken und Potentiale gezielter einzusetzen. Nutzen Sie Pferde als Spiegel Ihrer inneren Fähigkeiten.

 

Wir reflektieren zusammen Ihre private oder berufliche Situation. Das systemische Coaching hilft, Lösungen zu inneren und äußeren Konflikten zu finden, Ihre Bedürfnisse und Stärken zu ermitteln, sich und andere andere besser zu verstehen und mit schwierigen Personen und Situationen geschickter und sicherer umzugehen.

 

Sie erhalten mithilfe des Coachings neue Erkenntnisse, Handlungsalternativen, Selbstvertrauen, Ideen, Strategien und Sicherheit bei Ihren Entscheidungen. 

 

Das Coaching beginnt mit einem Vorgespräch, bei dem Ziele und Wünsche geklärt werden.

Anschließend erfolgt die Begegnung mit dem Pferd, die das direkte Erleben und Bearbeiten Ihres Themas ermöglicht.

Die Reflektion und Integration in die Lebenssituation erfolgt im Anschluss. 

Ggf. kann im Seminarraum eine Videoauswertung als Unterstützung eingesetzt werden.

 

Das Coaching kann als einmaliger Impuls oder wiederholt als längerer begleitender Prozess mit und ohne Pferd erfolgen

 

Vorerfahrungen mit Pferden sind weder erforderlich noch hilfreich und es wird nicht geritten.

 

Feste Schuhe und wetterfeste Kleidung werden bei der Arbeit mit den Pferden empfohlen.

Kosten Einzeltermin: 75,- € pro Person für 60min.

 

Individuelle Terminvereinbarung auf Anfrage

 

Bei Gruppen- und Teamseminaren arbeiten wir zu zweit und je nach Teilnehmerzahl mit zwei oder mehr Pferden.

 

Zu meiner Person

Amy 

Therapiepferd

Irish Tinker

 

Susanne Thum

Diplom-Sozialpädagogin (BA)

Systemische Familientherapeutin

Zert. pferdegestützte Coachin (CAF) 

www.schritt4schritt.de

 

Pferde

Ein Pferd führen. 

Ein Leben führen. 

Ein Team führen.

 

 

Pferde leben im Hier und Jetzt. Sie sind sehr gute Beobachter. Als Fluchttiere haben sie gelernt, sehr wachsam und aufmerksam zu sein und in feine Interaktion mit dem Gegenüber zu treten oder auch minimale Bewegungen des Leittieres richtig zu deuten. Dabei wird kontinuierlich die Vertrauenswürdigkeit und Führungsfähigkeit des Gegenübers getestet.

Pferde kommunizieren nonverbal und haben als Herdentiere das Bedürfnis nach sozialem Miteinander.

 

Im pferdegestützten Coaching werden diese Fähigkeiten genutzt.

Das Pferd schätzt den Teilnehmer ein, beobachtet ihn genau und verhält sich situativ. Das Verhalten des Menschen wird so wertungsfrei durch das Pferd gespiegelt.

Der Teilnehmer erlebt sich selbst in der Interaktion mit dem Pferd. Er erhält durch die Reaktionen ein unmittelbares Feedback durch das Pferd. 

fotos: www.empe-fotos.de